Projektpartnerschaften

Gemeindearbeit

Fontsa-Touala: Schüler/innen an sechs Schulen in Fontsa-Touala, Kamerun, werden mit Büchern für Französisch, Englisch und Mathematik ausgestattet.

 

 

 

Gesundheit

Casa Dia: Das Zentrum hilft seit Juni 2007 Menschen, die in den Drogen ihre Familie,
Lebensunterhalt und Identität verloren haben. Arraial d’Ajuda, Brasilien.

 

Gesundheitszentrum DR Kongo: In Kooperation mit dem Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) entsteht im Kongo ein neues Gesundheitszentrum zur Versorgung der lokalen Bevölkerung.

Landwirtschaft

Anisha: Die Einkommens- und Ernährungssituation von Kleinbauern und Landlosen im Dürregebiet des Chamarajanagar Distrikts in Karnataka, Indien, soll langfristig durch die Umstellung auf organische Landwirtschaft verbessern werden.

ASFEMAC: Ca. 50 Frauen bauen landwirtschaftliche Produkte am Stadtrand von Douala, Kamerun, an und organisieren den Verkauf. Wegen unregelmäßiger Regenfälle halfen wir u.a. mit dem Bau eines Tiefbohrbrunnens.

YUM-Agro: In Zusammenarbeit mit dem BMZ werden die Bauen in sieben Dörfern in Zentralkalimantan, Indonesien, in nachhaltiger Landwirtschaft unterrichtet, um so die Versorgungs- und wirtschaftliche Lage der Dörfer zu verbessern.

Schulbildung

Bina Cita Utama: Durch Stipendien wird auch Kindern aus weniger wohlhabenden Verhältnissen ein Besuch der Nationalen Schule Plus ermöglicht, die ihnen bessere Bildung und damit Zukunftschancen bietet.

Filhos do Ceu/Himmelskinder: Die Himmelskinder ermöglichen Straßenkindern und Jugendlichen einen regelmäßigen Schulbesuch und bietet ihnen Möglichkeiten zur Freizeitgestaltung.

Maturanahaus Emmendingen: Im Maturanahaus können Kinder selbstbestimmt lernen und sich frei entfalten.

Weiterbildung

Vida Plena: Die Stiftung Vida Plena bemüht sich darum, einen respektvollen Umgang von Bezugspersonen zu Kindern zu fördern, auf der Basis des IDCP.